Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sozialhotline | Forum
Sie befinden sich hier: Startseite --> Vergütung
Vergütung

Wenn man mal von der Tätigkeit eines Berufs- oder Vereinsbetreuer absieht, ist die Betreuung eine ehrenamtliche Tätigkeit. Das bedeutet, daß der Betreuer für seine Arbeit kein Einkommen erhält.

Allerdings werden jedoch notwendige Auslagen erstattet, wobei man die freie Wahl hat zwischen der Aufwandspauschale oder den Ersatz von Aufwendungen. Letzteres kommt dann in Frage, wenn die tatsächlichen Auslagen die Pauschale übersteigen. Weitere Infos zu den zwei Möglichkeiten finden Sie im linken Menü.

Wenn der Betreute mittellos ist, also ein Einkommen in Höhe des sozialhilferechtlichen Bedarfes (derzeit 404 € + angemessene Kosten der Unterkunft) hat und sein Vermögen 2.600 € nicht übersteigt, werden die Auslagen auf Antrag von der jeweiligen Landeskasse überweisen. Der Antrag hierzu ist formlos an das Betreuungsgericht zu stellen und sollte idealerweise mit der Rechenschaftslegung zusammenfallen, da für Antrag wie auch Rechenschaftslegung jeweils die Kontoauszüge und Vermögensnachweise des Betreuten nachzuweisen sind.

Verfügt der Betreute über ein höheres Einkommen oder Vermögen, kann der Betreuer den Erstattungsbetrag nach Absprache mit dem Gericht dem Vermögen des Betreuten entnehmen.